Das Mahnmal Kambodscha 1975-1979

Text in English

Das Mahnmal Kambodscha 1975-1979
wurde 2012 gegründet und erinnert an den Völkermord, den die Roten Khmer (radikal, fundamentalistische Kommunisten) in Kambodscha zu verantworten haben.

Nach der Shoah Film Collection 2010, folgte 2012 die zweite Filmsammlung “Cambodia 1975-1979”, die hauptsächlich aus Dokumentarfilmen besteht, die den kambodschanischen Völkermord 1975-1979 thematisieren. Es ist eine Kooperation zwischen artvideoKOELN international, MetaHOUSE – Deutsch-Kambodschanischem Kulturzentrum Phnom Penh und DMF @ Royal University of Phnom Penh.

Die Sammlung enthält Videos von jungen kambodschanischen Filmemachern, die an der Filmschule @ MetaHouse Phnom Penh und der Abteilung für Film und Medien der Königlichen Universität ausgebildet wurden. Alle Videos versuchen, eine eigene, individuelle und kollektive Identität wiederherzustellen, indem sie den Genozid widerspiegeln, an dem alle kambodschanischen Familien leiden.

Die Filmsammlung ist ein Bestandteil der audiovisuellen Kunstsammlungen @ The New Museum of Networked Art.

Die kambodschanische Filmsammlung

Molyka Bin (Kambodscha), DCM – Königliche Universität von Kambodscha mit zahlreichen Studienabsolventen, Neang Kavich (Kambodscha), Nico Mesterham (Kambodscha), Nico Mesterham (Kambodscha) / Mark Hammond (USA), MetaHouse Phnom Penh (Kambodscha) mit zahlreichen Studienabsolventen, Sopheak Sao (Kambodscha), Chhuon Sarin (Kambodscha)

http://cambodia.engad.org